Kontakt

Suche

Navigation

News der Branche

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

InfoZuschussförderung "Barrierefrei"
Für das Jahr 2017 ist die Zuschussförderung der KfW für einen barrierefreien Bad-Umbau aufgebraucht! Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Tipp Messe ISH
Während der Fachmesse ISH präsentierten die Markenhersteller alle Neuheiten für das Jahr 2017. Mehr

Info GROHE
GROHE stellt revolutionäres Wasserschaden-Warnsystem fürs Zuhause vor. Mehr

Info TOTO
Erfahren Sie alles zu den Technologien und Funktionen von TOTO WASHLETS. Mehr

Info KEUCO
Die Möbel- und Waschtisch-Serie X-LINE von KEUCO ist konzipiert für Designliebhaber. Mehr

Topnewsletter
Viessmann Logo

Keramag

Saubere Toiletten gefragt - Private Bauherren von Rimfree-WCs überzeugt / Objektbereich im Rückstand

Im Privatbereich sind spülrandlose WCs laut einer Statistik des Sanitärkeramik-Herstellers Keramag schon heute Standard. Ihr Marktanteil liegt bei nahezu 100 Prozent. Anders im Objektbereich: Hier werden meistens noch Standard-WCs eingesetzt. Dabei ermöglichen Rimfree-WCs von Keramag eine schnelle, hygienische und kostensparende Reinigung der WC-Anlagen.

Mit spülrandlosen WCs entfällt das mühsame Reinigen des Spülrandes, da es keine verborgenen Stellen gibt, an denen sich Ablagerungen und Schmutz bilden können. Als einer der ersten Sanitärkeramikanbieter brachte Keramag spülrandlose WCs auf den deutschen Markt. Diese patentierte Rimfree-Technologie sorgt dafür, dass das WC-Becken wirksam ausgespült wird und die Keramik ganz ohne Spritzschutz oder Schürze auskommt.

Bereits im Jahr 2015 waren die Rimfree-Modelle die Verkaufsschlager unter den Keramag-WCs. „Unsere Verkaufsstatistik zeigt, dass fast alle privaten Bauherren mittlerweile auf die spülrandlosen WCs setzen, obwohl wir WCs in beiden Versionen anbieten. Ein paar Beispiele: 95 Prozent der Käufer der Keramag-Serie 4U entschieden sich für Rimless-Modelle. Bei der Serie Smyle waren es 94 Prozent und bei Xeno2 sogar 100 Prozent“, so Anne Dörte Schmidt, Leiterin Marken und Medien Management bei Geberit, verantwortlich für die Marke Keramag.

Objektbereich: Langfristig Reinigungskosten senken

Im Objektbereich dagegen werden größtenteils noch WCs mit Spülrand eingebaut. „Beim Projektgeschäft spielen die Kosten eine große Rolle. Viele Bauverantwortliche entscheiden sich deshalb für herkömmliche Modelle, weil diese etwas günstiger sind als WCs ohne Spülrand“, erklärt Anne Dörte Schmidt. Für sie ist das jedoch zu kurzfristig gedacht. Beim Putzen von hochfrequentierten Sanitäranlagen erweisen sich Rückstände und Verschmutzungen am Spülrand oft als besonders hartnäckig. Der Aufwand für die Reinigungskräfte ist daher vielfach hoch. Spülrandlose WCs hingegen lassen sich schneller und gründlicher reinigen. „Dadurch sinken die Kosten für die Reinigung und den Unterhalt von Toiletten im Objektbereich. Langfristig gesehen lohnt es sich, auch im Objekt spülrandlose WCs einzusetzen“, sagt Anne Dörte Schmidt.

Große Auswahl an spülrandlosen Modellen

Keramag bietet mittlerweile elf verschiedene Rimfree-Modelle an. Für die unterschiedlichsten Bausituationen und Anforderungen gibt es passende Serien mit spülrandlosen WCs. So wie beispielsweise im Barrierefrei-Bereich: Das neue Rimfree-WC von Renova Nr. 1 Comfort setzt auf Hygiene und Pflegeleichtigkeit. Mit einer Ausladung von 700 mm und einer Komfortbreite von 400 mm erleichtert es zusätzlich das Übersetzen vom Rollstuhl.

Keramag Keramag Keramag

Bitte auf ein Bild klicken, um zu einer Großansicht zu gelangen.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG