Kontakt

Suche

Navigation

News der Branche

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Heuschnupfenzeit
Die warmen Monate kommen, die Pollen auch... Mehr

Info Öllagerung - Was ist neu?
Die AwSV bringt auch neue Regelungen für alle, die Öl lagern. Mehr

Tipp Messe SHK
Die Fachmesse SHK - wir präsentieren Ihnen die Neuheiten. Mehr

Info HANSA
Armaturen-Pakete von HANSA - Unkompliziert und zuverlässig. Mehr

Topnewsletter
Viessmann Logo

Holzpellets

Unterschiede bei Pelletheizungen

Holzpellets sind aufgrund ihrer kompakten Ausmaße sehr gut als Brennstoff geeignet - sie sind leicht zu transportieren und gut zu lagern. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, mit Holzpellets zu heizen:

  • Holzpellets-Kaminofen
  • Vollautomatische Holzpelletsanlagen
  • Kombinierte Anlagen für Holzpellets und Stückholz

Automatische Pelletheizung

Eine automatisch beschickte Pelletheizung - also eine Pelletheizung, die automatisch mit Holzpellets versorgt wird - funktioniert nach folgendem Schema:

Ähnlich wie bei einem Heizöl-LKW liefert ein spezieller Silo-LWK die Holzpellets an. Diese werden in den Vorratsraum befördert. Alternativ zu einem speziellen Vorratsraum können die Pellets auch in einem dafür vorgesehenen Behälter bevorratet werden. Der Vorrat an Pellets ist durch eine Förderschnecke mit dem Pellet-Heizkessel verbunden. Durch diese wird der Pelletkessel bei Bedarf automatisch versorgt. Daraufhin werden diese in der Brennkammer des Kessels verbrannt und die dadurch erzeugte Wärme wird vom Kessel an den Warmwasser-Speicher abgegeben.

Eine Holzpelletanlage besteht somit im Wesentlichen aus folgenden Komponenten: Brennkammer, Wärmetauscher, Regelung, Vorratsbehälter für Holzpellets und bei einer automatischen Anlage Förderschnecke.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen